Audioreportagen & Interviews

Die slowenische Gastronomie

Von A wie „Ajdovi Krapi“ (Nudeln aus Buchweizen) bis Z wie „Želševka“, einer Potitze mit Schnittlauch – Sloweniens Gerichte sind so vielfältig wie das Land selber. Durch die Lage am Schnittpunkt von Mittel- und Osteuropa haben im Laufe vieler Jahrhunderte Italiener, Österreicher, Ungarn und Slawen ihre Spuren in den einheimischen Kochtöpfen hinterlassen.

Weiterlesen...

Sloweniens Alpenregion - ein Überblick

Berge, Seen und wildromantische Schluchten, dazu ein abwechslungsreicher Mix aus Tradition, Kulinarik, Entspannung und Aktivitäten – das sind die Julischen Alpen. Im Nordwesten Sloweniens gelegen, bilden sie die natürliche Grenze zu Italien und Österreich und für Aktivurlauber sowie Erholungssuchende ein Paradies der Möglichkeiten. Ob Naturerlebnisse im Triglav Nationalpark, eine Fahrt mit der traditionsreichen Wocheinerbahn oder mal wieder kräftig Durchatmen im Luftkurort Bled – die Julischen Alpen versprechen mit ihren 150 Zweitausendern sowohl im Sommer als auch im Winter erlebnisreiche Ferien für Jedermann.

Weiterlesen...

Die slowenische Adria

Im äußersten Norden der Adria, wo das Meer am tiefsten in den europäischen Kontinent hineinreicht, liegt die slowenische Küste. Nur etwas mehr als eine Marathon-Strecke ist sie lang, aber was es auf ihren rund 46.000 Metern zu sehen gibt, muss den Vergleich zu anderen Mittelmeerküsten nicht scheuen. Die slowenische Mittelmeerküste erfreut sich bei den deutschen Urlaubern zunehmender Beliebtheit, und das nicht ohne Grund: Gerade bayerische Gäste können die Adria über moderne Autobahnen bequem und in nur wenigen Stunden erreichen.

Weiterlesen...

Sloweniens Kurorte - ein Überblick

Schon unter den Römern galt Slowenien als wahres Wellness-Paradies, und unter den kaiserlich-königlichen Kurgästen des 19. Jahrhunderts erlebten die Thermalbäder einen regelrechten Boom: Denn trotz seiner relativ überschaubaren Größe, vergleichbar etwa mit dem Bundesland Hessen, verfügt Slowenien über 25 Kur-Zentren mit insgesamt 87 Thermalquellen. Die Wassertemperatur der sprudelnden Heilbrunnen beträgt zwischen 32 und 73 Grad Celsius, und durch den verschieden hohen Salzgehalt findet sich für jedes Leiden ein Wässerchen. Weltweiter Bekanntheit unter Gesundheitsbewussten erfreut sich das Mineralwasser Radenska.

Weiterlesen...

Slowenien - ein Trinklied als Nationalhymne

Wie stellt man der Öffentlichkeit Slowenien vor? Schauen wir doch einmal, wie es die Profis machen: Die Werbetexter vom Slowenischen Fremdenverkehrsamt zum Beispiel oder die Reisebuchautoren. Im Polyglott heißt es beispielsweise: „Ganz nah und doch kaum bekannt, das Kleinod am Südrand der Alpen“. Und für den Dumont-Verlag ist Slowenien ein unbekanntes Juwel im Herzen Europas. Wobei gleich noch mit einer Frage fortgesetzt wird: Wo liegt eigentlich Slowenien?

Weiterlesen...

Themenstraßen in Slowenien

Mit dem Auto kommt man in Slowenien in nur wenigen Stunden von einem Ende bis zum anderen. Vorausgesetzt man ist in Eile und wählt die Hauptstraßen. Wer das Land aber entdecken möchte, sollte auf die Nebenstraßen ausweichen. Mehrere so genannte Themenstraßen führen durch Slowenien, auf denen Urlauber die landschaftliche Vielfalt Sloweniens genießen können. Und Eile ist auch gar nicht angebracht, denn die Strecken halten eine Menge an Sehenswürdigkeiten parat. Manchmal ist eben der Weg das Ziel.

Weiterlesen...

Sloweniens Höhlen und ein eigenartiger Olm

Slowenien ist schon so etwas wie ein Zwerg unter den europäischen Ländern. Zwei Millionen Einwohnern teilen sich etwas mehr als 20.000 Quadratkilometer, was in etwa der Fläche Hessens entspricht. Ein kleines Land, aber landschaftlich erstaunlich vielseitig. Neben wildgezackten Bergen, üppig grünen Wäldern, stillen Seen, der Adriaküste und den berühmten Thermalquellen gibt es außerdem ein Menge spektakulärer Tropfsteinhöhlen. Um die 6500 wurden von Höhlenkundlern bereits erforscht und registriert. Weitere 15.000 werden aber unter slowenischen Boden vermutet. Und angesichts der Vielzahl der Höhlen kalauern slowenische Politiker, die Fläche der Unterwelt zu den oberirdischen 20.000 Quadratkilometern hinzuzuzählen -  um die wahre Größe des Landes zu erfassen.

Weiterlesen...

Weinanbau in Slowenien

Slowenien ist keineswegs ein neues Weinbaugebiet. Bereits vor 2400 Jahren sollen die Kelten in dieser Region Wein angebaut haben. Die Römer setzen die Tradition fort und später waren es vor allem die Klöster, die den Weinbau voranbrachten. Die slowenischen Weinberge liegen genau in der europäischen Weinbauzone. Also zwischen dem 40. und 46. Grad nördlicher Breite und damit in der selben geografischen Zone wie Burgund und Bordeaux. Die Bedingungen zwischen Adria und Alpen sind also ideal.

Weiterlesen...

Das Heilbad Rogaska Slatina

Insgesamt gibt es in Slowenien 15 Heilbäder und Kurorte. Rogaska Slatina ist neben Redenci (sprich Redentschi) einer der altehrwürdigen Kurorte Sloweniens. Die Therme ist über 400 Jahre alt. Schon Napoleon und österreichische Kaiser genossen das Wasser. Die zentrale Quelle des Ortes, das Tempel-Mineralwasser ist durch ein Brunnenhaus überdacht. Wobei Brunnenhaus vielleicht ein wenig zu schlicht klingt. Das Gebäude aus dem Jahr 1819 erinnert eher an einen Tempel.

Weiterlesen...

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.