Audioreportagen & Interviews

Vielfältige Küche - Das Ende des Balkan-Grills -

Wo sind eigentlich die ganzen Balkan-Grills geblieben, die früher verbreitet Civapcici anboten? Nun hat die jugoslawische Küche, als auch mehr zu bieten als nur die bekannten Hackfleischröllchen. Aber natürlich dürfen Civapcici auf keiner Speisekarte eines Restaurants auch in Montenegro fehlen. Genauso wie der Fleischspieß Raznici (sprich: raschnitzi). Allerdings, und das ist ja oft mit den bekanntesten Gerichten eines Landes so, kommt beides bei einer montenegrinischen Familie nur selten auf den Tisch.

Weiterlesen...

Feste in Montenegro

Gefeiert wird auch in Montenegro gern. Volksfeste und Festivals füllen den montenegrinischen Veranstaltungskalender eigentlich das ganze Jahr über. Und dem trüben Winter wird in Herceg Novi ein Fest abgetrotzt, welches sich gleich über mehrere Wochen hinzieht. Das „Mimosenfest“ findet von Ende Dezember bis Anfang März statt. Die Tourismusverantwortlichen der Stadt haben das Fest zu Ehren der ersten Frühlingsblume vor rund 40 Jahren aus der Taufe gehoben.

Weiterlesen...

Der Skutarisee und die Kryptodepression

Das kleine Montenegro hat allerhand an Naturschönheiten zu bieten: den südlichsten Fjord Europas, den zweitgrößten Canyon der Welt, die letzten Urwälder Europas und den größten und fischreichsten See auf den Balkan- den Skutarisee. Am siebten Tag der Reise haben die Gewinner die Möglichkeit zu einer wunderbaren Bootsfahrt über den See.

Weiterlesen...

Podgorica - Hauptstadt Montenegro

Eigentlich eine gute Frage für unser Rätsel: Wie heißt die Hauptstadt von Montenegro? Es ist sicherlich nicht peinlich, wenn Sie es jetzt nicht wissen, denn so geläufig ist der Name nicht: Podgorica (sprich: Pottgoritza) wäre die richtige Antwort. 175.000 Menschen leben in der Stadt. Rund 60 Straßenkilometer sind es von der Küste bis in die Stadt.

Weiterlesen...

Touristische Entwicklung Montenegros

Zehn Jahre lang war Montenegro nahezu isoliert. Wegen des Kosovo-Krieges mieden Touristen die schöne Adria-Küste des Landes. Obwohl Montenegro selber nie Schauplatz des Krieges war. Aber die Auswirkungen waren natürlich auch in Montenegro zu spüren. Seit zwei Jahren (2004) geht’s wieder aufwärts mit dem Tourismus. Bis zum Jahr 2020 soll die Bettenzahl vervierfacht werden. 100.000 Betten sollen dann bereit stehen. Bis dahin ist noch viel zu tun.

Weiterlesen...

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.