Audioreportagen & Interviews

Madeiras Südküste: Churchill und der süße Wein

Auf der Schnellstraße über der Bucht von Funchal dauert die Fahrt bis in die "Wolfskammer" kaum eine Viertelstunde. Die Route längs der Küste hingegen beansprucht mindestens die doppelte Zeit. Kurvig schlängelt sich das schmale Asphaltband vom Westrand der Inselmetropole berg und bergan. Windet sich mal ganz nah heran an den Saum der Atlantikwellen, um dann gleich wieder landeinwärts zu schwenken, hinauf zu den Bananenterrassen und den weißen Dörfern inmitten ihres üppigen Grüns.

Weiterlesen...

Madeira - Ab in die Botanik

Dieses 545 Kilometer vor der Küste Afrikas und 1000 Kilometer südwestlich von Lissabon gelegene Eiland ist für jeden Botanikfreund ein wahres Paradies: Ein ganzjährig ausgeglichenes Klima und die bis 1862 Meter hohen Vulkanberge, an denen die vom Atlantik heranrauschenden Wolken abregnen, lassen die Fauna förmlich explodieren. Da wachsen die als „Nationalblume“ Madeiras geltende Strelizie genauso üppig wie baumhohe Rhododendren, buttergelber Ginster, elegant-weiße Kalla, violette Palisanderblumen oder zarte Orchideen.

Weiterlesen...

Noch ne Insel, Madeiras Nachbar Porto Santo

Also nicht, dass der Eindruck entstehen könnte, wir würden Madeira nicht toll finden. Keineswegs, es ist eine sehr schöne Insel mit viel Natur. Und gewiss kann man dort Wochen verbringen, ohne dass es einem langweilig wird und man auf den Gedanken kommt, auf eine andere Insel ausweichen zu müssen. Trotzdem soll an dieser Stelle über eine andere Insel berichtet werden. Das Fremdenverkehrsamt von Madeira nennt das andere Fleckchen um das es geht: Die Insel, wo die Zeit stillsteht. Das klingt doch danach, dass es noch was zu entdecken gibt. Also nichts wie hin:

Weiterlesen...

Der Lorbeerwald von Madeira

Der Dschungel Madeiras ist der Lorbeerwald. 1999 wurde er von der UNESCO zum Weltnaturerbe ausgerufen. Er ist ein Relikt aus einer Zeit vor Millionen von Jahren und war weit über Europa verbreitet. Allerdings fiel er in den meisten Gebieten der Eiszeit zum Opfer und hielt sich nur auf einigen Atlantikinseln, wie Madeira, aber auch auf den Azoren, den Kanarischen und den Kapverdischen Inseln. Auf Madeira befindet sich der ausgedehnteste Lorbeerwald. 22 Tausend Hektar misst die Gesamtfläche. Damit sind ungefähr 20 Prozent der Insel mit Lorbeerwald bedeckt.

Der Lorbeer wächst auf einer Höhe von 300 bis 1300 Metern. Die Bestände stehen unter strengem Schutz und bilden den Kern des Naturparks Madeiras. Wer glaubt, es handele sich um einem Wald aus üppigen uns wohlbekannten Gewürzlorbeer, ist allerdings auf dem falschen Wanderweg. Diese Art von Lorbeer kommt auf Madeira gar nicht vor. Vier andere Lorbeerarten wachsen auf Madeira.

Häufigster Vertreter ist dabei der Azoren-Lorbeer, der olivenähnliche Früchte trägt. In den tieferen Regionen wächst der Kanarische Lorbeer. Ebenfalls in tieferen Gefilden gedeiht auch der Madeira–Mahagoni. Der letzte im Bunde der Lorbeerbäume ist der Til. Er ist – wenn man ihn mit den anderen Lorbeerbäumen vergleicht, ein Riese. Bis zu 40 Meter kann er hoch werden. Er wird auch Stinklorbeer genannt,  denn wird der Baum geschlagen, dann verbreitet das frische Holz einen ziemlich üblen Geruch.

Madeira - die Hauptstadt Funchal

Madeira liegt mitten im Atlantischen Ozean und ist beinah so etwas wie ein Zufallsprodukt, vielleicht sogar ein Unfall der Natur. Keine Ahnung. Jedenfalls machte es vor Millionen Jahren unterm Meer Rumms . Es gab eine gewaltige vulkanische Explosion und gigantische Lavamassen türmten sich auf. So entstand der Madeira-Archipel mit mehreren Inseln. Madeira ist die bekannteste und die größte von ihnen. Sie liegt circa 900 Kilometer vom portugiesischen Festland und 640 Kilometer westlich von Casablanca entfernt. Also kurzum: mitten im Atlantik.

Weiterlesen...

Wanderinsel-Madeira: Entlang von künstlichen Wasserläufen

Madeira ist eine ideale Wanderinsel. Zwar kann die Insel auch bequem mit dem Auto umrundet werden. Wer allerdings Madeira richtig kennen lernen möchte, wird an einer Wandertour nicht vorbeikommen. Die Auswahl an Wanderwegen ist groß. Die Mehrzahl der Wanderwege sind für jedermann gangbar. Natürlich gibt es auch anspruchsvolle Touren. Wer sich unsicher fühlt, kann sich selbstverständlich auch einer Tour anschließen.

Weiterlesen...

Madeira - von Weihnachtensternen und Blumenfesten

Madeira ist bekannt für viele schöne Weihnachtssterne. Sie wachsen dort in freier Natur, auch wenn nicht Weihnachten ist. Ob es an der üppigen Pracht der Weihnachtssterne liegt, können wird nicht beantworten, aber fest steht:  Die Weihnachtszeit dauert auf Madeira ein bisschen länger. Eigentlich sind die Bewohner Madeiras ja vom Wetter verwöhnt. Stimmungsaufheller wie Lichterketten sind im Grunde nicht notwendig.

Weiterlesen...

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.