Audioreportagen & Interviews

Winter in Riga

Wer im Winter in Lettlands Hauptstadt Riga fährt, den erwartet die Jugendstilmetropole mit vielen Aktivitäten und besonderen Veranstaltungen – von heimeligen „Cafés des Lichts“ über Winternächte im Rigaer Zoo bis hin zu Wintersport. Neben Schlittschuhlaufen ist in Riga vor allem Langlauf angesagt, und das mitten in der Stadt.

Weiterlesen...

Erste Fahrradleihsystem Lettlands

Lettlands Fluggesellschaft Air Baltic hat im lettischen Strandbad Jurmala mit Baltic Bike den ersten öffentlichen Fahrradverleih im Baltikum eröffnet. Das Konzept soll auch in der Hauptstadt Riga umgesetzt werden. Die Fahrradflotte von Baltic Bike umfasst zum Anfang 100 Räder. Wenn das Projekt abgeschlossen ist, werden sie an 11 zentralen Standorten in Riga und Jurmala verfügbar sein, heißt es in einer Mitteilung.

Weiterlesen...

Kultur zwischen Lettland und Deutschland

Die kulturelle Bindung zwischen Lettland und Deutschland ist historisch bedingt. Schließlich geht die Gründung Rigas auf deutsche Kaufleute zurück. Viele Künstler zog es über die Jahrhunderte nach Lettland.

Weiterlesen...

Jurmala: Lettlands längster Strand

Früher gab es an Lettlands längstem Strand nur eine Handvoll von armen, kleinen Fischerdörfern. Dann entdeckten die Bewohner von Riga das Strandgebiet nur wenige Kilometer vor den Toren der Metropole und bauten ein hölzernes Sommerhaus neben dem anderen. Und so wurde der 32 Kilometer lange Abschnitt der Ostseeküste zur lettischen Riviera und zur größten Badestadt des Baltikums: Jurmala.

Weiterlesen...

Kulinarisches aus Lettland

Wer über den Rigaer Zentralmarkt am Rande der Altstadt bummeln möchte, hat sich etwas vorgenommen. Die Markthallen von Riga zählen zu den größten auf der Welt. Ursprünglich wurden in den alten Hallen deutsche Zeppeline untergebracht. Heute wird auf über 70.000 Quadratmetern alles angeboten, was man zum Leben braucht. Vor einigen Jahren ging ein Einkauf auf dem Zentralmarkt richtig ins Geld. Mittlerweile ist das Angebot aber erschwinglicher, und die alten Hallen sind zum zentralen Treffpunkt geworden.

Weiterlesen...

Das singende Volk der Letten

Die Love Parade der Balten sieht etwas anders aus: Bunte Volkstrachten, Mädchen mit Blumenkränzen im Haar, Rundtänze und eine Prozession von Tausenden von Menschen. Und überall - und vor allem-  wird gemeinsam gesungen.

Weiterlesen...

Lettland: Der Nationalpark Kemeri

Nur einen Katzensprung entfernt landeinwärts von Jurmala liegt der Nationalpark Kemeri. Östlich von Riga erstreckt sich hier ein einzigartiges Naturgebiet. Anfang der 90er Jahre bot sich für die Ortschaft Kemeri die Chance, sich für die umliegende nahezu unberührte Natur einzusetzen. Denn das etwas abgelegene Moorgebiet wurde zu Sowjetzeiten vernachlässigt, so dass ein gut funktionierendes Ökosystem erhalten blieb.

Weiterlesen...

Jurmala - 15 Eisenbahnstationen und 30 Quellen

Wer mit dem Zug aus Riga nach Jurmala kommt, muss sich entscheiden, in welcher der über ein Dutzend zählenden Ortschaften von Jurmala er aussteigen will. Die erste Station nach 14 Kilometern ist Priedaine, die weiteste von Riga heißt Kemeri mit 44 Kilometern Entfernung. Jede einzelne der 15 Stationen hat ihre eigene Besonderheit. In Majori beispielsweise geht es quirlig zu, eine bunte Fußgängerzone, die Jomasstraße - mit vielen Hotels und Restaurants - führt durch den Ort.

Weiterlesen...

Lettland - aus kulinarischer Sicht

Lettland wird - aus rein kulinarischer Sicht – auch als „Land der kalten Küche“ bezeichnet. Die Gründe dafür liegen in der bäuerlichen Essenszubereitung. Früher wurde viel in der Landwirtschaft gearbeitet und die Mägde und Knechte hatten für warme Gerichte nur wenig Zeit. Also wurde sich kalt verpflegt.

Weiterlesen...

Jugendstil in Riga

Wer nach Jurmala reist, der wird sicher auch die nahgelegene Hauptstadt besuchen. Riga bezeichnet sich gern als „Paris des Ostens“. Ein Vergleich, der gar nicht einmal so abwegig ist. Viele der in den letzten zehn Jahren restaurierten Häuser erstrahlen wieder im Glanz längst vergangener Epochen und brauchen einen Vergleich mit der Seinemetropole nicht zu scheuen. Zudem ist Riga eine Hochburg des Jugendstils.

Weiterlesen...

Jurmala - Land am Meer

Jurmala – das ist die baltische Riviera, an der sich im Sommer die Badegäste aus der nahen lettischen Hauptstadt tummeln. Das lettische Wort „jurmala“ bedeutet ganz einfach „Land am Meer“. Der Name steht für eine Vielzahl kleinerer Ortschaften, die vor den Toren Rigas an der Ostsee liegen wie Bulduri, Majori, Dubulti oder Jaunķemeri. Mit knapp 60.000 Einwohnern zählt Jurmala heute zu den größten Städten Lettlands.

Weiterlesen...

Geschichten aus Lettland

2001 konnte Lettland seine zehnjährige Unabhängigkeit von der ehemaligen Sowjetunion feiern. Computerhacker hatten sich für die lettische Staatspräsidentin Vaira Vike- Freiberga wohl quasi als Glückwunsch etwas ganz besonderes ausgedacht. Für einige Stunden war statt der üblichen Begrüßung für Internet-Surfer auf der Startseite der Homepage der lettischen Präsidentin in roten Lettern zu lesen: „Willkommen auf der Homepage der Vorsitzenden des Obersten Rats der Sowjetrepublik Lettland“. Der Internet-Zugang zu den Präsidialseiten wurde daraufhin natürlich sofort gesperrt, meldete dpa.

Weiterlesen...

Besuch des Rigaer Zentralmarktes

Wer über den Rigaer Zentralmarkt bummelt, erhält schon einmal einen recht guten Einblick in die lettische Küche. In den ehemaligen Zeppelinhangars bekommt man tagtäglich alles, was später auf die heimischen Teller kommt. In diesen Hallen stehen beispielweise riesige Becken mit lebenden Fischen. Es gibt sie aber auch getrocknet oder geräuchert - beliebt sind besonders Aale und Rigaer Sprotten.

Weiterlesen...

Dainas: einzigartigs Liedgut der Letten

Die Letten sind untrennbar mit ihren Dainas verbunden. Der Unkundige aber Interessierte wird sich jetzt bestimmt fragen, was Dainas denn bitteschön sind. Dainas sind ganz spezielle lettische Volkslieder. – Wobei diese Definition nicht ganz richtig ist: Es gibt auch estnische und litauische Dainas, aber in keinem der baltischen Staaten sind sie so verbreitet wie in Lettland.

Weiterlesen...

Riga und die Russen

Riga bezeichnet sich gern als „Paris des Ostens“. Eine Darstellung, die nicht einmal so abwegig ist. Viele der in den letzten zehn Jahren restaurierten Häuser erstrahlen wieder im Glanz längst vergangener Epochen und brauchen einen Vergleich mit der Seinemetropole nicht zu scheuen.

Weiterlesen...

Der Jugendstil des Michael Eisenstein in Riga

Wer durch Rigas kopfsteingepflasterte historische Innenstadt flaniert, wird staunend vor zahlreichen Häusern stehen bleiben. Prunkvolle Fassaden verziert mit Löwenköpfen und Medusenhäuptern, Ornamentfriesen, eleganten Pflanzenreliefs oder anderen Phantasiegebilden bezeugen, dass die lettische Metropole eine Hochburg des Jugendstils ist. Wer hätte das vermutet? Eher wird die Stilepoche mit Städten wie Wien, Paris oder Brüssel in Verbindung gebracht.

Weiterlesen...

Wichtige Feste in Lettland

Gefeiert wird auch bei den Letten gern und die Traditionen werden in dem Land ebenfalls liebevoll gepflegt. Beides trifft beim Janifest oder Johannisfest zur Sommersonnenwende aufeinander. Jani gilt als das wichtigste traditionelle lettische Fest. Ursprünglich tanzten Priester und Priesterinnen um ein Feuer, das den Winter vertreiben sollte. Auf recht praktische Weise wurde die Fruchtbarkeit zelebriert.

Weiterlesen...

Bernstein: das baltische Gold

Erholung verspricht nach einer intensiven Stadterkundung Rigas ein Ausflug in das nahgelegene Seebad Jurmala. Am einfachsten erreicht man das Bad mit der Bahn. Die Fahrt dauert von Riga aus mit dem Zug ungefähr eine halbe Stunde. Gemächlich zuckelt die „Elektrische“ nach russischer Bauart in Richtung Meer durch die Provinz. Das lettische Wort „jurmala“ bedeutet ganz einfach „Land am Meer“ oder schlicht „Meeresrand“. Der Name steht für eine Reihe kleiner Ortschaften, die vor den Toren Rigas an der Ostsee liegen.

Weiterlesen...

Die Zeppelinhalle von Riga

Wo bekommt einen besseren Einblick in das Leben einer Stadt als auf einem Markt? Riga hat mehrere Märkte, doch besonders sehenswert sind die Zentralen Markthallen, direkt hinter dem Busbahnhof gelegen. Ihre Bedeutung ist mit dem des Winterfeldt-Marktes in Berlin vergleichbar, nur dass der Rigaer Markt sehr viel größer ist. Auf vielleicht 80 000 Quadratmeter, in insgesamt fünf Hallen wird nach Warengruppen sortiert gehandelt.

Weiterlesen...

Ein Bremer gründete Riga

Nahe der viel besuchten Petrikirche in Riga stehen in Bronze gegossen Esel, Hund, Katze und Hahn aufeinander. Dass man die Bremer Stadtmusikanten auch in der Hauptstadt Lettlands findet, hat zwei Gründe. Erstens ist es ein Geschenk der Partnerstadt Bremen und zweitens begann an der Weser die Stadtgeschichte der Ostseemetropole. Man schrieb das Jahr 1201 als sich ein Bremer Domherr namens Albert auf den Weg nach Osten machte und den Fischerort Riga gründete.

Weiterlesen...

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.