Audioreportagen & Interviews

(Audio) Interviews & Reportagen - Island

Island ist eine besondere Insel. Meist hört man immer im gleichen Atemzug: aus Feuer und Eis. Doch Island hat viel mehr zu bieten. Reykjavik überrascht mit einem extravaganten Nachtleben, exzellenten Restaurants und ist wohl die einzige Hauptstadt der Welt, in der man in der Stadt Lachse angeln kann. Aus Islandkenner (siehe Onlinereiseführer BikingIceland.com) unternehmen wir eine ausführliche Rundreise. In über 40 Interviews mit einer Gesamtlänge von über 100 min können tief eintauchen in die Kultur und Natur Islands.

Im ersten Beitrag lassen wir einen Islandkenner und Islandfan zu Wort kommen. Der Journalist und Publizist Henryk M Broder besucht regelmäßig die Insel und berichtet darüber in verschiedenen Medien. Was ihn an Island fasziniert, das verriet er Ulf Hoffmann im Gespräch: 

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Der Journalist, Literaturwissenschaftler, Fernsehmoderator, Reisebuchautor und PR Manager Arthur B. Bollason ist ein typischer Isländer (jedenfalls was die multiplen Betätigungsfelder betrifft). Bollason ist ein Kenner par excellence und wird an dieser Stelle mit Abstand am meisten zu Wort kommen. Im ersten Interview geht es um einen Song der Band Baggalutur "How Do You Like Iceland" und er verrät, was dieser Song mit Horst Tappert ("Derrick") zu tun hat.

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Warum Isländer immer mehrere Jobs haben und warum sie ein "Volk der Amateure" sind, erklärt der isländische Journalist Arthur B. Bollason:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Es gibt in Island sehr viele Museen. Wer in Reykjavik ist, kann die Wassertanks Perlan besuchen. Dort ist die Aussichtsterasse (kostenlos) ein Muss, aber auch das Sagamuseum. Ein weiterer Tipp von Arthur B. Bollason ist das Landnahmemuseum in Borganes: 

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Jens Rimini ist Reiseleiter in Island. Er erzählt Ulf Hoffmann von schwarzen und weißen Sandstränden und den islandtypischen Hot-Pots:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Wer mit dem Auto nach Island fahren möchte, muss die Fähre der Smyril Line wählen. Die MS Norröna fährt wöchentlich von Hanstholm in Dänemark nach Island. Auf ihrer Reise legt sie einen Zwischenstopp auf den Färöer-Inseln ein. Börge Muxefeld von färinger Fährgesellschaft Smyril Line beschreibt die Färöer und den Unterschied zu Island:  

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Börge Muxfeld von Smyril Line über die Fährfahrt der MS Norröna von Hanstholm nach Seydisfjördur:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Brauche ich einen Geländewagen für Island. Die Frage bekommt Börge Muxfeld von Smyril Line sehr oft gestellt. Er gibt im Interview mit Ulf Hoffmann Tipps für den richtigen Wagen, die richtige Tour und auch für die ideale Saison:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Wer ins Hochland fahren möchte, sollte sich zum Beispiel auf road.is über den Straßenzustand informieren. Im Sommer wird wöchentlich eine Karte vom Straßenbauamt herausgegeben. Tipps für Autofahrer gibt der Pressesprecher Viktor Arnar Ingolfsson. Im zweiten Beruf ist er ein erfolgreicher Schriftsteller, seine Bücher sind auch in Deutschland erschienen. Im zweiten Teil des Interviews mit Ulf Hoffmann dreht es sich deshalb auch um Literatur und auch um die kleine Insel Flatey, die in einem seiner Krimis eine Rolle spielt:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Auf Island kann es kräftig blasen, doch Winde bis 200 km/h erlebt man nicht alle Tage. Was Anja Jönsson und Ulf Hoffmann bei einer Radtour im Orkan erlebt haben und wie und wo sie gerettet worden, berichten im folgenden Beitrag. Außerdem geht es um Ferien auf dem Bauernhof. Denn viele Höfe bieten Farm Holiday an, so kann man landesweit preiswert bei Einheimischen übernachten: 

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Die vulkanische Aktivität Islands im Jahr 2010 hat uns gezeigt, wie aktiv die Vulkane in Island sind. Über die Geologie Islands, warmes Wasser im Überfluss und Geothermie sprach Ulf Hoffmann mit Axel Björnsson, Professor für Geologie an der Universität Akureyri:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Die Schriftstellerin Judith Hermann war für mehrere Monate mit einem Stipendium in Island, um für ihren zweiten Roman zu recherchieren. Über ihre Eindrucke der ersten Rundreise durch das Land sprach Ulf Hoffmann mit ihr: 

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Der Osten Islands ist im Sommer die heiße Region Islands. Hier ist es deutlich wärmer und meist auch deutlich trockener. Petur Oskarsson vom Veranstalter Katla Travel beschreibt die Sehenswürdigkeiten und möglichen Routen von Husavik nach Egilsstadir und in die Ostfjorde:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Im Osten Islands liegen eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten der Insel. Petur Oskarsson von Katla Travel gibt Tipps für die Region und reist zusammen mit Ulf Hoffmann akustisch von Husavik zum Myvatn und weiter zum mächtigen Wasserfall Dettifoss.

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Bisher war noch gar nicht von Gletschern die Rede. Der größte Gletscher Europas, der Vatnajökull befindet sich auf Island. Über Gletscher und Gletscherlagunen berichtet der Reiseveranstalter Hördur Erlingsson:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Mutige können auch Wanderungen aufs ewige Eis unternehmen. Aber auch Jeepsafaris sind möglich. Was einen dort erwartet beschreibt Hördur Erlingsson: 

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Wenn Isländer von Geländewagen sprechen, meinen sie meist aufgemotzte Super-Jeeps mit Reifen so groß und breit wie bei Traktoren. Mit diesen Jeeps gibt es fast kein Hindernis. Addi Hermanson von Icelandic Adventures im O-Ton:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Kristin Johannsdottir lebt auf den Westmänner-Inseln südlich von Island. Ihre ganze Aufmerksamkeit gilt dem Pompeji des Nordens, einem Ausgrabungsprojekt einer Häuserzeile von 1973, welche damals von einer meterdicken Ascheschicht verschüttert worden war, und nun nach und nach wieder ans Tageslicht gelangt:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Im zweiten Interview mit Kristin Johannsdottir geht es um die Insel Surtsey, das Vogelparadies der Westmänner-Inseln und weltgrößte Papageitaucher-Kolonie. Ulf Hoffmann hat sie auf den Westmänner-Inseln besucht:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Im dritten Interview mit Kristin Johannsdottir berichtet die Chefin der örtlichen Touristeninformation über die Fortschritte beim Projekt Pompeji des Nordens. Ulf Hoffmann war mit ihr an der Ausgrabungsstätte:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Im Spätsommer, wenn die kleinen Papageitaucher flügge werden, fliegen sie oft - irritiert vom Licht in die Stadt Heimaey. Kinder haben dann die Aufgabe die Vögel morgens einzusammeln und frei zu lassen:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Wir reisen weiter in Richtung Westen auf die Halbinsel Snaefellsnes. Dort wohnt auf dem Hof Brimnisvellir Veronica Osterhammer. Sie bietet Reiturlaub an. Im Interview mit Ulf Hoffmann spricht sie über ihre neue Heimat und die Möglichkeiten die Hlabinsel auf dem Rücken eines Islandpferdes zu erkunden:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

O-Ton von Veronica Osterhammer über die Halbinsel Snaefellsnes, den Gletscher Snaefellsjökull, eine Gletscherhöhle und die auf Snaefellsnes praktizierte Verarbeitung des Eishais:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Whale-Watching wird immer beliebter. Insbesondere in den Norden der Insel zieht es Touristen. Ziel ist die Walhauptstadt Islands Husavik. Niels Heiler vom Veranstalter North Sailing die Möglichkeiten, Walarten und beschreibt auch das Walmuseum in Husavik: 

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

In Husavik befindet sich auch das einzige Penis-Museum der Welt. Betrieben wird es von dem pensionierten Lehrer Sigurdur Hjartson. Der Kurator spicht im Interview mit Ulf Hoffmann über die vielen Penisse im Museum, und dass der schwerste 75 Kilogramm wiegt:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

International kaum beachtet wird Island noch als Filmkulisse. Dabei ist schon jetzt Hollywood in Island aktiv. Über die Dreharbeiten zum James Bond an der Lagune Jökulsarlon, Werbespots, die in Island gedreht werden und die Kinder-Serie Lazy Town, die in einem Studio in Reykjavik für Hollywood produziert wird, berichtet der Journalist Arthur B. Bollason im Gespräch mii Ulf Hoffmann:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Das Nachtleben von Reykjavik ist fast schon legendär. Es geht spät los. Wo man am besten vorglüht und was alles so iner Schlange an der Tür passiert, erzählt Journalist Arthur B. Bollason:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Auf in die Westfjorde, eine seit weit von Reykjavik entfernte Region, die schon sehr nah an Grönland ranreicht und auch Europas westlichsten Zipfel beherbergt. Über die Westfjorde sprach Ulf Hoffmann mit Arthur B. Bollason:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Und somit werden wir kulinarisch. Islands Küche hat sehr viel zu bieten. In kommenden Beiträgen dreht sich alles um die kulinarischen Spezialitäten Island. Sehr beliebt ist das Food & Fun-Festival, welches jedes Jahr stattfindet. Arthur B. Bollason, Mitinitiator erklärt welche Köche dort aus welcher Ländern um die Wette kochen:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Wer isländische Gerichte nachkochen möchte, dem seit ein Kochbuch der Wahlisländerin Gudrun Hanneck Kloes empfohlen. Über ihr Kochbuch und das besondere kulinarische Fest Thorrablot sprach Ulf Hoffmann mit ihr: 

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Jede Menge Feinschmeckerlokale gibt es in Reykjavik und sogar auf dem Land. Die besten stellt Arthur B. Bollason vor:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Siggi Hall betreibt in Reykjavik ein gleichnamiges Restaurant. Über traditionelles Essen sprach Ulf Hoffmann mit ihm:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Siggi Hall erläutert die Einflüsse der dänischen Küche auf die isländische:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Siggi Hall erzählt von ein paar isländischen Restaurants im Ausland und warum er der Meinung ist, die beste Küche gibt es nur in Island:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Siggi Hall spricht über das tradionellen Fest Thorablott:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Über Island als lebensmittelproduzierende Nation sprach Ulf Hoffmann mit dem isländischen Fernseh- und Starkoch Siggi Hall

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Ein international sehr beachtetes Restaurant findet man in dem kleinen Fischerdorf Stokkseyri, 70 km südöstlich von Reykjavik. Das Hummerrestaurant Við Fjöruborðið. Ulf Hoffmann war probeessen und nutze den Aufenthalt für ein Gespräch mit dem Inhaber des Restaurants Jon Tryggvi Jonsson:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Der kleine Ort Stokkseyri hat sich in den vergangenen Jahre stark entwickelt. Es gibt dort nicht nur exzellenten Hummer sondern auch einige Museen. Über die Sehenswürdigkeiten und die Museen sprach Ulf Hoffmann mit Jon Tryggvi Jonsson vom Hummerrestaurant Við Fjöruborðið:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Neben dem Food & Fun -Festival gibt es ein weiteres Festival in Island, welches Strahlkraft über die isländische Küste hinaus hat: Das Iceland Airwaves Festival. Bei Musikliebhabern wird das Festival immer beliebter, ist doch an dem Wochenende musikalischer Ausnahmezustand in Reykjavik. Arthur B. Bollason im Interview mit Ulf Hoffmann:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

Organisator des Iceland Airwaves Festival ist Gunnurdur Oskarsson. Über die Besonderheiten, die Bands, die Musik und die besondere Atmosphäre sprach Ulf Hoffmann mit ihm:

Bild Player Klicke hier - um den Beitrag anzuhoeren kleiner cut

HolidayRadio.de ist ein  Projekt von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite HolidayRadio.de weitergeben, speichern, ausstrahlen, veröffentlichen, drucken oder auf andere Weise gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden.

 

 

 

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

Ähnliche Beiträge

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.