Audioreportagen & Interviews

Die Wüste Tunesien als Drehort

Hollywood schickt seine Stars gerne in die Wüste. Gemeint ist tatsächlich die Wüste – und ganz konkret die Wüstenlandschaft von Tunesien. Schon seit Jahrzehnten haben Hollywoods Filmemacher Tunesien als Drehort für biblische Verfilmungen, melodramatische Stoffe oder Science- Fiction – Filme entdeckt.

Weiterlesen...

Hamam - die orientalische Badekultur

Bei den Wanderungen zu den Höhlensiedlungen, Oasen oder den Ausläufern der Sahara kann man schon gehörig ins Schwitzen kommen. Vielleicht freut man sich nach einer 20 Kilometer Wanderung dann auch schon auf sein wohlverdientes Abendessen – oder auf sein Bett. Die Aussicht, in einem Dampfbad zu entspannen, ist aber ebenfalls verlockend.

Weiterlesen...

Die Ksarburgen in Tunesien

Unvergesslich ist sicher der Moment, wenn man in der flirrenden Wüstenhitze plötzlich eine Oase erblickt. Und wer in das Grün einer Oase eintaucht und das Plätschern einer Quelle vernimmt, zögert sicher nicht das Wort „paradiesisch“ zu gebrauchen. Und dann sieht man eine Burg. Grund genug sich an dieser Stelle den südtunesischen Bauwerken einmal näher zu widmen.

Weiterlesen...

Fahrt in den Süden Tunesiens

Die Fahrt geht in die Dahar Bergen, wo die zahlreichen Speicherburgen Südtunesiens liegen. Nach einer kurzen Fährüberfahrt von Djerba zum südtunesischen Festland geht es mit dem Jeep durch die steppenartige Djeffra - Ebene, die sich von Gabès  im Norden bis zur libyschen Grenze erstreckt. An die Ebene schließt sich das Dahargebirge an. Diese etwa 150 Kilometer lange Gebirgskette besteht aus kahlen, schroffen Tafelbergen, die aus der Küstenebene in Stufen bis auf 700 Meter ansteigen. Und in dieser felsigen und schwer zugänglichen Berglandschaft entstanden Siedlungen aus Erd- und Felshöhlen und die festungsartigen Wohn- und Speicherstädte. So schützten sich die Bergbewohner vor räuberischen Nomaden oder vor Angriffen verfeindeter Stämme.

Weiterlesen...

Souks in Djerba

Der internationale Flughafen Mellita ist nicht weit von der kleinen Hauptstadt Djerbas, Houmt Souk entfernt. Nach nur drei Stunden Flug taucht man hier schon einmal vorsichtig in die arabische Welt ein. Nicht wenige sonnenhungrige Pauschaltouristen lassen die Stadt außer acht, um rasch in eines der Badeparadiese zu kommen. Nichts gegen die Strände Djerbas -  die sind wunderschön. Doch die Insel und der Süden Tunesiens bieten so vieles mehr als nur das Sonnenbaden. Und Houmt Souk lohnt in jedem Fall eine nähere Erkundung.

Weiterlesen...

Sandrosen als Souvenir aus Tunesien

Was soll man von einer Tunesien-Reise als Souvenir mitnehmen? Stilechte Wüstensouvenirs sind garantiert nicht die Plüschkamele, die man beispielsweise auf dem Platz vor dem Bourguiba-Mausoleum in Monastir kaufen kann. Typischer sind dagegen schon Sandrosen. Man bekommt sie überall im Land, aber auch auf einem speziellen Sandrosenmarkt in der Nähe der südwesttunesisichen Stadt Nefta. Sandrosen sind so genannte Gipsausblühungen.

Weiterlesen...

Metlaoui: Thomasmehl und derSalonzug

Metlaoui, eine kleine Stadt im Süden von Tunesien wäre eigentlich keine Reise wert. Metlaoui ist eine Arbeitersiedlung, die auf französische Kolonialzeit zurückgeht. Doch von Metlaoui aus fährt der ehemaligen Salonzug des Bey von Tunis, der Lezard Rouge in die Seldja-Schlucht. Auf rotem Samt sitzend geht es in komplett restaurierten Salonwagen aus dem Jahre 1910 in der engen Schlucht an 100 Meter hohen Felswänden entlang. Zwei Stunden dauert die Fahrt, Fotostopps schon eingerechnet.

Weiterlesen...

Das geistig-religiöse Zentrum Kairouan

Inmitten einer öden Steppenlandschaft am Rande des Sahelgürtels liegt Kairouan, rund 70 km von der Küste und unserem Reiseziel in dieser Woche entfernt. Knapp 100.000 Menschen leben in Kairouan. Es nach wie vor das geistig-religiöse Zentrum des Landes. Touristen kommen wegen der größten und wichtigsten Moschee, aber auch aufgrund der gut erhaltenen Altstadt. Labyrinthartige Gassen durchziehen das alte Viertel. Auffallend sind die oft schlichten Fassaden, die nur durch reichlich verzierte Türen und vielerorts farbige Türeinfassungen unterbrochen werden.

Weiterlesen...

Die fruchtbare Küste von Monastir

Monastir liegt im Sahel. Geprägt wir der fruchtbare Küstenstreifen vom Olivenbaum. Millionen von knorrigen graugrünen Bäumen überziehen die Ebene. Der Sahel ist das größte zusammenhängende Olivenanbaugebiet des Maghreb. Im Durchschnitt werden in Tunesien im Jahr über 600 000 Tonnen Oliven geerntet und circa 140 000 Tonnen Olivenöl hergestellt. Manche Olivenbäume, die alle erst ab dem siebten Jahr Früchte tragen, bringen bis zu 150 Kilogramm Ertrag.

Weiterlesen...

Wehrburgen in Monastir

Monastir gehört zu den großen Ferienzentren Tunesiens. Der nahe Flughafen und die schönen Sandstrände machen es zu einem bevorzugten Urlaubsziel. Zählt man die zahlreichen Touristen nicht mit, so hat Monastir rund 80.000 Einwohner. Es ist ein überschaubares Städtchen mit einer langen Geschichte, in der sich Tradition und Moderne mischen.

Weiterlesen...

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.