Audioreportagen & Interviews

(Audio) Interviews & Reportagen - Dänemark

Badehaus-auf_aeroe_Web-72dpi_38Dänemark hat ist mehr als Pölser, Strand und Tivoli. Die verschiedene Seiten von Norddänemark und der Nordseeküste bis in die Dänische Südsee bis zu ganz weit östlich liegenden Insel Bornholm kann man am besten auf eine Rundreise erleben. Gehen Sie mit HolidayRadio.de auf eine (zunächst) akustische Reise durch Dänemark. Wir reisen nach Falster, Seeland, Bornholm, nach Rømø und auch in den Norden Dänemarks mit seinen tollen einsamen Sandstränden an der Nordseeküste. Wir waren in Veijers Strand und Blåvand bei den Bernsteinschleifern und Bonbonmachern, wir unterhielten uns mit den Dansk Ölenthuisasten über die Bierkultur Dänemarks, sprachen mit Auswanderern und Einheimischen, mit Touristen, Tourismusexperten, mit Kapitänen und Radfahrern... 

Weiterlesen...

(Audio) Interviews & Reportagen - Schweden


Schweden hat viele verschiedene Seiten, und wer den Süden kennt, wird überrascht sein, wie sich die Landschaft allmählich ändert. Unternehme eine akustische Reise von Skåne, über Småland, Stockholm bis nach Lappland im hohen Norden. Wir berichten unter anderem über das Glasreich, wie man mit Elchscheiße reicht werden kann, und wie es ist mit zahmen Rentieren auf Tour zu gehen. Experten, Einheimische und Zugewanderte geben Tipps zu den einzelnen Regionen und ihren Sehenswürdigkeiten. 

Weiterlesen...

(Audio) Interviews & Reportagen - Island

Island ist eine besondere Insel. Meist hört man immer im gleichen Atemzug: aus Feuer und Eis. Doch Island hat viel mehr zu bieten. Reykjavik überrascht mit einem extravaganten Nachtleben, exzellenten Restaurants und ist wohl die einzige Hauptstadt der Welt, in der man in der Stadt Lachse angeln kann. Aus Islandkenner (siehe Onlinereiseführer BikingIceland.com) unternehmen wir eine ausführliche Rundreise. In über 40 Interviews mit einer Gesamtlänge von über 100 min können tief eintauchen in die Kultur und Natur Islands.

Weiterlesen...

(Audio) Interviews & Reportagen - Norwegen


Norwegen ist sehr vielfältig und ein Land mit riesigen Ausmaßen von Oslo im Süden bis zum Nordkapp im Norden des Landes. Dazwischen liegt eine faszinierende Landschaft mit freundlichen Menschen, die eins immer lieben: ihre Natur. Dies spiegelt sich auch in unseren Audiobeiträgen aus Norwegen wider. Wir unternehmen eine akustische Reise nach Oslo, nach Stavanger, in die Wintersportorte Lillehammer, Trysil und auch in den Rondane-Nationalpark. Norwegische Köche berichten über die Spezialitäten des Landes. Wir nehmen an einem Skikurs in Trysil teil und fahren mit einem Hundeschlittenführer durch die weiße Wildnis in der Hedmark. Außerdem berichtet die norwegische Sängerin Wencke Myhre über ihr Leben in der Nähe von Oslo.

Weiterlesen...

(Audio) Interviews & Reportagen - Finnland

Finnland ist sehr vielfältig. Dies spiegelt sich auch in unseren Audiobeiträgen, Podcasts, Reportagen, Interviews und O-Tönen aus Finnland wider. Du möchtest mehr zu Finnland erfahren? Wir haben die ersten Beiträge sowohl aus Süd- als auch Nordfinnland online gestellt. Weitere werden nach und nach folgen. 

Weiterlesen...

Die Stadtplaner Reykjaviks setzen weiterhin aufs Auto

Geografisch liegt Reykjavik genau zwischen Amerika und Europa. Verkehrspolitisch allerdings schaut man eher in die USA oder in das Deutschland der 70er Jahre . Die Infrastruktur in Islands Hauptstadt ist deutlich aufs Auto ausgerichtet. Das Fahrrad benutzt man - wenn überhaupt - nur in der Freizeit. Das Auto ist heilig, trotz Luxussteuer und saftiger Spritpreise. Viele leisten sich sogar als Zweitwagen so genannte Big Jeeps, mit großen Ballonreifen für die rauen Pisten im Landesinnere.

Weiterlesen...

Arktisforscher - damals und heute

Freiwillig bei minus 40 Grad Celsius zu übernachten ist nicht jedermanns Sache. Doch die Grenze zwischen Abenteurer und Forscher vermischt sich immer mehr. So verbrachte der Hamburger Physik-Professor Hauke Trinks ein ganzes Jahr auf einem Segelboot vor der Küste Spitzbergens um das Meereis zu untersuchen. Wer in die Arktis fahren möchte, sollte wissen, was ihn dort erwartet. Trotz zahlreicher Hilfsmittel bleibt die Natur unberechenbar. Glück, Verstand und viel Erfahrung sind notwendig, um einen Winter in der Arktis heil zu überstehen.

Weiterlesen...

Ernährung in der Arktis

In der Arktis kann man sich auf sehr unterschiedliche Weise ernähren. Wer allerdings das erste Mal bei Dauerfrost zu einer Wanderung aufbricht, wird schnell erfahren, dass so manche Essenszubereitung bei Minusgraden doch stark erschwert ist. „Etwas warmes braucht der Mensch“, dieser Spruch gilt auch - wenn man sich im Winter irgendwo zwischen Polarkreis und Polkappe aufhält. Nur ist es wichtig, dass man zur Not, oder wenn man abends einfach zu erschöpft ist, etwas im Proviant hat, was man kalt essen kann. Heute ist der größte Feind der Polarfahrer nicht mehr die Vitaminmangelkrankheit Skorbut. Viel eher erfriert man heute, als dass man verhungert. Deshalb sollte man abends reichlich essen.

Weiterlesen...

Rätsel über Eskimos, Eisbären und Nordlicht

Eskimos nennen sich selber Inuit, was übersetzt Mensch oder Einwohner heißt. Eskimo ist nämlich ein Schimpfwort, denn es heißt „Rohesser“. Politsch korrekt nennen wir sie jetzt also Inuit. Nur wenige Begriffe sind aus dem Wortschatz der Inuit in unsere Sprache eingeflossen. Dazu gehören Parka, Anorak, Kajak und Iglu. Wobei in der Sprache der Inuit ein Iglu einfach Haus ist, obgleich aus Steinen, Gras, Lehm oder Schnee erbaut.

Die Inuit von Alaska haben sowieso nie Schneehäuser gebaut. Inuit sind bekannt für ihr Jagdgeschick. Paradoxerweise entwickelte sich die Jagd auf Meeressäuger gar nicht in der Arktis. Die frühesten bekannten Harpunen stammen nämlich aus Ostafrika und ihr Alter wird auf 70.000 Jahre geschätzt.

Nord- und Südpol unterscheiden deutlich voneinander. Zwar sind beide Pole mit Eis bedeckt und man muss lange bohren, um durchs Eis zu kommen. Doch am Nordpol würde man auf Wasser stoßen. Am Südpol dagegen auf Land.

Das größte Landraubtier ist der Eisbär, auch wenn er die meiste Zeit seines Lebens auf Eis verbringt. Sommer wie Winter leben sie vorwiegend von Robben. Die Vorfahren von Robben waren übrigens bärenähnliche Landlebewesen. Die größte Robbe der Welt, den See-Elefant, können sie allerdings nicht fangen. Denn diese lebt nur auf dem antarktischen Kontinent.

Auch so ein Pinguin braucht sich nicht vor Eisbären zu fürchten. Sie werden sich nie treffen. Die Pinguine sind nicht die einzigen Vögel, die nur in der Antarktis leben. Doch nur eine Möwe, die Dominikaner-Möwe, brütet im Bereich der Antarktis.

Das sogenannte Nordlicht, auch Polarlicht oder Aurora borealis genannt, kann man dagegen nur in den nördlichen Regionen sehen. Es leuchtet das ganze Jahr, man kann nur nicht aufgrund der hellen Nächte nicht sehen. Auf der südlichen Halbkugel kann man auch Polarlichter beobachten, dort nennt man sie Aurora solealis.

Die Arktis verdankt ihren Namen übrigens dem Polarstern. Polaris heißt der relativ helle Stern des Sternbilds Kleiner Wagen, welches auch als Kleiner Bär gedeutet wird und fast genau am Himmelspol steht. Nach dem griechischen Wort „arktos“ für Bär erhielt die Nordpolregion übrigens ihren Namen. Bekannt ist bei uns der Nordpol vor allem als Synonym für den Buchstaben „N“ im deutschen Buchstabieralphabet. Allerdings erst seit 1933. Denn in diesem Jahr ersetzten die Nazis den bis dato verwendeten Namen „Nathan“. Was ist falsch?


Aurora solealis heißt Aurora australis

Artkistraining: warum wir im Kreis laufen

Die Arktis reizt so manchen Abenteurer. Nicht jeder kommt auch zurück. Manch einer wird von einem Eisbären gefressen, andere erfrieren oder bekommen aufgrund der langen Dunkelheit den gefährlichen Polarkoller. Diese Gemütskrankheit kann den Menschen in den Wahn treiben. Berichtet wird von Fällen, in denen Teilnehmer sich die Kleider vom Leib rissen und einfach nur noch sterben wollten. Die Panik ist dann auch noch ansteckend und kann eine ganze Gruppe befallen.

Weiterlesen...

Die Sami in Härjedalen

Die Provinz Härjedalen ist die südlichste Region Schwedens, in der Samen wohnen. In der Geschichte Härjedalens spielten sie eine zentrale Rolle. Wie lange sie bereits die Region bevölkern ist nicht genau bekannt. Die Aufzeichnungen reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Heute existieren noch drei Samensiedlungen in Härjedalen. Die Vorstellung, die Samen würden ständig in ihren buntgekleideten Trachten ein Rentier mit dem Lasso einfangen, hält sich wacker. Ist aber nicht die Realität, wenn es auch durchaus vorkommt. Besonders denkt man auch an Souvenirstände am Straßenrand, vielleicht noch mit einem ausgestopften Rentier vor dem Lappenzelt.

Weiterlesen...

Die Geschichte von IKEA in Småland

Småland ist nicht nur wegen seiner vielen Seen und Sommerhäuser bekannt. Aus der südschwedischen Provinz kommen auch viele bekannte, ja, man kann sogar sagen, berühmte Persönlichkeiten. Beispielsweise Astrid Lindgren, der Botaniker Carl von Linné und auch Ingvar Kamprad. Der Name wird nicht jedem etwas sagen. Aber nach Angaben des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ gehört dieser zu den 20 reichsten Männern dieser Welt. Sein Vermögen soll rund 13 Milliarden US-Dollar betragen.

Weiterlesen...

Angeln in Schweden: Nicht schon wieder Hecht!

Am Abend klärt es sich wieder auf. Wie sooft in Schweden. Der Wind flaut ab und das Abendrot begleitet uns bis weit nach Mitternacht bei unserem Abendbrot. Auf dem Lagerfeuer grillt der Fang des heutigen Tages: zwei Hechte. Sie sind so groß, dass sie gar nicht in den Ofen der Küche gepasst hätten. Aber auf dem Grill über dem Lagerfeuer schmecken sie sowieso am besten, wenn sie bloß nicht so viele Gräten hätten.

Weiterlesen...

Ski fahren im mittelschwedischen Vemdalen

Die Bergregion Vemdalsfjällen ist ein beliebtes Skigebiet bei den Bewohnern des Großraums von Stockholm. Nicht, dass der Ort Vemdalen gleich um die Ecke von Stockholm liegt. Immerhin sind es von der Hauptstadt aus rund 500 Kilometer. Aber es ist das südöstlichst gelegenste Skigebiet Schwedens, das über Abfahrten von Bergen verfügt, die höher als 1000 Meter sind.

Weiterlesen...

Das Plumpsklomuseum in Åsarna

Der kleine Ort Åsarna liegt in der Provinz Jämtland. Åsarna ist in den vergangenen 30 Jahren vor allem durch den örtlichen Skiverein weltweit bekannt geworden. Neuerdings auch durch das wohl weltweit einzige Plumpsklomuseum. Aus dem Ort stammen einige Skifahrer, die in den 70iger und 80iger Jahren ständig auf dem Siegertreppchen standen: Thomas Wassberg Jan Ottosson oder Torgny Mogren. Sei es bei Ski-Weltmeisterschaften oder Winter-Olympiaden. Aus diesem Grund wundert es nicht, dass man den Ort auch Gold-Stadt nennt und auch ein Ski-Museum gebaut hat. Den Weg dorthin kann man nicht verfehlen. Es gibt nur eine Hauptstraße im Ort, und kurz vor der ersten Tankstelle sieht man das Schild zum Ski-Center. Das zweite Museum des Dorfes ist schon schwieriger zu finden.

Weiterlesen...

Wolfsattrappen als Elchschreck

Noch immer hält sich das Gerücht, das Jagen eines Elches sei sehr einfach. Schuld daran ist der römische Feldherr Julius Cäsar. Cäsar beschrieb den Elch als ein Tier mit Knöcheln ohne Gelenke, weshalb er sich nicht hinlegen könne und aus diesem Grund sich zum Schlafen an einen Baum lehne. Der Jäger müsse also nur noch den Schlafbaum des Elches ansägen.

Weiterlesen...

Småland - Schwedens Glasreich

Sie liegen vielfach versteckt im Wald. Und wer des Schwedischen nicht mächtig ist, vermutet hinter dem Hinweis „Glasbruk“ am Straßenrand eher einen Glascontainer als eine touristische Sehenswürdigkeit. Glasbruk heißen in Schweden die Glashütten. Und man sollte sich nicht wundern, wenn man in Småland des öfteren das Schild sieht. Den südöstlichen Teil der Provinz nennt man nämlich auch Schwedens Glasreich. 15 Glashütten gibt es heute noch. Sie pflegen die 450 Jahre alte Tradition und die Kunst des Glasblasens. Hütten wie Orrefors, Kosta und Boda sind auch über die Grenze Schwedens bekannt. Ja sogar weltbekannt.

Weiterlesen...

Auf den Spuren von Astrid Lindgren

Im Zentrum Stockholms liegt der Vasa – Park. Unter vielen Bäumen gibt es hier Schaukeln, Rutschbahnen, Klettergerüste und auch ein Lastauto, indem gespielt werden kann. Am Park entlang führt die Dalagatan. In dieser Straße wohnte seit 1941 mit Blick auf die spielenden Kinder Astrid Lindgren, Schwedens berühmteste Kinderbuchautorin.

Weiterlesen...

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

Meist gehört und gelesen

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.