Audioreportagen & Interviews

(Audio) Interview mit Ötzi-Forscher Prof. Albert Zink

Gut 95 Prozent der Gene von Ötzi sind entschlüsselt. So kann man heute, so Prof. Albert Zink, Leiter vom Institut für Mumienforschung und Ötzi Uni EURAC in Bozen, dass Ötzi braune Augen hatte. Auch die letzten Stunden von Ötzi können so – 5300 Jahre später – von der Wissenschaft rekonstruiert werden. Zink: „Wir wissen heute, dass Ötzi kurz vor seinem Tod eine Mahlzeit einnahm – er fühlte sich also sicher.“ Kurz danach traf ihn ein Pfeil, aber auch eine schwere Schädelverletzung wurde festgestellt. Ötzi wurde also vor 5300 Jahren kaltblütig ermordet und aus dem Leben gerissen. Zink: „Wir können heute auch ausschließen, dass er bestattet wurde – darauf deutet nichts hin.“ Hören Sie das vollständige Interview: 

 

Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber

Meist gehört und gelesen

Ähnliche Beiträge

HolidayRadio.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur.

HolidayRadio.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten.